2016 - Teneriffa

60069 5D Titel Tag 2 

Tag 2 – 23.01.2016, Samstag
ein Tag in Los Gigantes

 

Wir treffen uns fast gleichzeitig in der Küche und bereiten das Frühstück zu. Unsere Müslis mit dem frischen Obst und die Marmelade auf dem getostetem Weltmeisterbrot schmecken uns ganz vorzüglich. Den Kaffee und Tee haben wir heute jedoch mit Flaschenwasser gekocht, weil das Leitungswasser überhaupt nicht schmeckt. Das hatte uns die Dame von der Verwaltung bereits gesagt, aber unseren Nachmittagskaffee/Tee hatten wir gestern dann fälschlicherweise doch mit Leitungswasser zubereitet und das geht gar nicht, es hat überhaupt nicht geschmeckt.

Nach einem wirklich ausgiebigen Frühstück wollen wir Los Gigantes zu Fuß unsicher machen und dem Meer guten Tag sagen.

 

60061 5D JRM

 

60066 5D JRM

 

60126 7D JRM

 

Der Weg ins Zentrum ist gar nicht so weit aber sehr steil und verläuft auf gewundenen Straßen und Sträßchen. Das ist richtiges Training für die Beine. Runter geht ja noch, aber an den Rückweg mag jetzt noch niemand denken, denn wo es runter geht, da gehts auch wieder hoch.

 

20160123 125933 JRM

 

20160123 131532 001 JRM

 

Bepackt mit guter Laune und einem Lächeln auf dem Gesicht, ziehen wir los und auch bald unsere Jacken aus, denn es ist richtig schön warm. Ach was gibt es hier für schöne kleine Geschäftchen, der eine bietet Dieses an und der anderen Jenes. Man muß es mögen und wir mögen es, solange wir nicht dort mittendrin wohnen. Hier zu schlendern und alles anzusehen macht richtig Spaß, aber es ist schon sehr bunt und kommerziell. Wir kommen durch das Zentrum dann zum Jachthafen und genehmigen uns erst mal ein Eis. Wundervoll!!

 

60133 7D JRM

 

Dann schlendern wir zu dem kleinen schwarzen Strand und lassen die Fotoapparate ein wenig an die Luft. So kommen wieder eine ganze Reihe Bilder zusammen.

 

60149 7D JRM

 

60142 7D JRM

 

60078 5D JRM

 

60080 5D JRM

 

60083 5D JRM

 

60108 5D JRM

 

20160123 143926 JRM

 

60112 5D JRM

 

In einem labyrinth-artigen Supermarket der wahrscheinlich fast alle Wünsche der Touristen erfüllen kann, werden wir noch fündig und ergattern eine Glühbirne und ein scharfes Kneipchen. Stumpfe Messer sind ja ein Gräuel, oder? Außerdem finden wir sogar noch diese grünen Boxen gegen die Sugarants, die wir schon aus USA kennen. Hier gibts die auch und sie lieben ausgerechnet unsere Küche.

Irgendwann wird es mal Zeit für eine späte kleine Mittagspause mit etwas zu Essen und zu Trinken. Einstimmig kommen wir zu dem Schluß: „wir sind doch da vorhin an so einem Cafe vorbeigekommen, lasst uns doch dort hin gehen". Dieses Cafe ist sehr gemütlich im spanischen Stil eingerichtet und hat tollen Kuchen, auch der Kaffee schmeckt sehr gut. Hier waren wir jetzt schon auf dem halben Rückweg, ein Schlenker noch zum Lidl für den Einkauf zum Abendessen heute und dann Siesta mit Limoncello auf der Terrasse. Behende wie die Bergziegen und bepackt mit Wasser, Salat, Tomaten, Gurken, Baguette und weiteren Köstlichkeiten fürs Abendessen kletterten Molly, Pete und Rolf bergan zu unserem zu Hause auf Zeit.

Heute abend gibts Chefsalat und Baguette. Anschließend wollen wir in ein Lokal, wo heute jemand auftritt, der Elton John Songs vorträgt. Das wollen wir uns nicht entgehen lassen und unternehmen gegen 21:00 Uhr auch diesen Weg wieder zu Fuß.

 

20160123 232146 JRM

 

Der Abend mit „Elton John" der auch plötzlich wie Frank Sinatra, die Temptations, die Beach Boys und Van Morrison gesungen hat war sehr kurzweilig. Wie im Flug sind 3 Stunden vergangen und wir konnten bis Mitternacht, zwar mit Jacke, aber draußen sitzen und den Klängen lauschen und mitsingen. Ein Cafe con Tia Maria, ein grüner Cocktail, alkoholfreies Bier und ein Carling haben uns dabei kräftig unterstützt.