2016 - Teneriffa

 

Tag 10 – 31.01.2016, Sonntag
mit dem Auto ins Masca Tal

 

Der Himmel ist blau, das Wetter ist schön...... und wir entschließen uns heute ins Masca Tal zu fahren.

Masca und die Masca Schlucht liegen im Nordwesten Teneriffas. Die Fahrt von Los Gigantes aus dorthin ist ein recht kurvenreiches Abenteuer, aber bei so schönem Wetter wie heute, gut und sicher zu fahren. Die Strecke ist gut ausgebaut und sogar mit ein paar einzelnen Ausweich- und Aussichtsbuchten versehen. Leider gibt es viel zu wenige davon mit Parkplätzen, damit man für ein paar Minuten diese wunderschöne Landschaft vom Straßenrand aus genießen kann.

 

61199 5D JRM

 

61201 5D JRM

 

61285 7D JRM

 

61286 7D JRM

 

61288 7D JRM

 

61295 7D JRM

 

Masca selbst ist ein kleines Örtchen mit einem Museum und soweit wir gesehen haben mit vielleicht 3 kleinen Restaurants. Man kann diese auf unterschiedlichen grob mit Naturstein gepflasterten Wegen erreichen. Einen Parkplatz gibt es oben an der Strasse, Masca selbst liegt tiefer, von dort aus geht es auch zum Einstieg in die Schlucht, die ein Eldorado für erfahrene Wanderer sein soll.

Wir halten uns hier eine ganze Zeit lang auf und freuen uns an der schönen Natur, an Blüten unterschiedlicher Pflanzen, Kaktusfeigen, Eidechsen, einem Hund und einer Katze, aber vor allem an dem Ausblick der sehr beeindruckend ist.

 

61219 5D JRM

 

61220 5D JRM

 

61227 5D JRM

 

61243 5D JRM

 

61352 7D JRM

 

61241 5D JRM

 

Nach dem Spaziergang am und im Ort entlang kehren wir in ein ganz uriges, von außen vollkommen unscheinbares, kleineres Restaurant ein. Die Speisekarte entlockt uns ein Ahh und Ohh .... das wollte ich immer schon mal probieren..... und wir landen bei Schafskäse mit Kaktusmarmelade, Kaffee und Kuchen, sowie einem Teller Serranoschinken, Schafskäse und Tomaten mit köstlichem Olivenöl und Brot. Nicht zu vergessen natürlich der Kaktuslikör. So gestärkt, laufen wir noch ein paar Schritte und machen uns auf den Rückweg nach Los Gigantes.

 

61251 5D JRM

 

20160131 145955 001 JRM

 

20160131 141121 JRM

 

Insgesamt sind wir etwa 42 Kilometer gefahren und waren trotzdem 5 Stunden unterwegs, der höchste angefahrene Punkt war 1.061 m hoch und die niedrigste Höhe waren 41 m.

Bei dem Discounter unseres Vertrauens kaufen wir dann noch fürs Abendessen ein, setzen uns noch ein wenig auf die Terrasse, lassen die Deutschen Handballer Europameister werden – Gratulation! ...und freuen uns wieder mal so einen schönen Tag erlebt zu haben.

 

61277 5D JRM