2013 - Relaxen in FLORIDA - nach 13 Jahren mal wieder zurück

 

Tag 08 - Dienstag, 19. November 2013
Umsiedeln und Outletmarathon

 

Für heute haben wir uns wirklich den Wecker gestellt, denn wir müssen noch ein wenig klar Schiff machen, bevor wir hier abreisen und nach Cape Coral umsiedeln. Minifrühstück, damit die Spülmaschine noch laufen kann, während wir die Betten schon abgezogen und in die Waschmaschine gestopft haben. So war es vereinbart, denn Fremdreinigung gibt’s hier nicht und die Besitzer sind damit immer gut gefahren. Auch wir hatten alles pico bello vorgefunden und uns sehr wohl gefühlt.

Gegen 10:00 Uhr, nach Saubermachen und Bettzeug waschen, Betten neu beziehen sowie Handtücher waschen und trocknen sind wir startklar und fahren mit einem Zwischenstopp im Konvoi zur Ellenton Mall. Ein Tankstellenbesuch wurde notwenig, denn die Elektronic zeigte bei den jungen Leuten einen Reifen mit zu wenig Luft an. Naja und tanken mussten wir ja sowieso. In der Ellenton Mall trennen wir uns wieder und jeder tobt sich richtig aus. Nach erst mal 3 Stunden treffen wir uns wieder, um dann nochmal jeder unserer Wege zu gehen. Unsere Newbiene kann es kaum fassen. Sooo viele schöne Läden....

Nach Stunden stellen wir fest: Ja, auch shoppen macht müde und so lassen wir den angeplanten Besuch im Myakka River State Park aus und beschließen, in den nächsten Tagen dorthin zu fahren, denn wir haben ja noch 14 volle Tage in Cape Coral vor uns. Knapp nach Einbruch der Dunkelheit erreichen wir unsere neue Bleibe und sind auch hier begeistert, toll – ein Palast – hier läßt es sich ebenfalls prima aushalten.

 

 

 

 

 

 

Aber irgendwie sollten wir jetzt mal was essen. Koffer aus dem Auto, Schlafzimmer verteilt und den Navi neu programmiert: Red Lobster soll es sein, damit unser Geburtstagskind auch auf seine Kosten kommt.

 

 

Ein paar Meilen nach Ft Myers und schon kehren wir ein. Aber schon wieder sind die Augen größer als der Magen, hier kann man sich ja Gott sei Dank alles einpacken lassen. Den Nachtisch in Form von Kuchen nehmen wir mit und wollen ihn in unserem neuen zu Hause zusammen mit einen Decoff-Kaffee trinken. Aber es kommt anders. Zunächst sitzen wir alle im Living Room, dann zücken wir die unterschiedlichen Electronic-Teile und jeder ist still beschäftigt. Irgendwann merke ich, dass ich doch wirklich nur noch alleine an der Küchentheke sitze...... na gut – dann gehe ich eben auch ins Bett, dabei wollte ich doch noch schreiben, aber schlafen ist jetzt auch nicht schlecht.....