2013 - Relaxen in FLORIDA - nach 13 Jahren mal wieder zurück

 

Tag 20 - Sonntag, 01. Dezember 2013
Zukunftspläne, Dilly-Dally + Restshopping

 

Das Frühstück ist ausgiebig wie immer und die Besprechung der Tagesplanung nimmt nur kurze Zeit in Anspruch. Da sind wir jetzt schon eingespielte Teams. Die Kids brauchen einen Koffer oder Tasche und wollen zum 100sten Mal zur Miromar-Outlet.

Wir telefonieren zunächst mit dem Bootsverwalter, um eine Uhrzeit zu einer kleinen Rundfahrt auszumachen. Nachdem wir nämlich bei einem kurzen Plausch erfahren hatten, dass er auch Häuser verwaltet, hatten wir gefragt, ob da auch Langzeit Mietobjekte dabei sind. Heute nimmt er sich die Zeit, uns ein paar dieser Objekte zu zeigen und fährt mit uns zu vier „Edel-Trümmerhütten“ die wir nicht nur von außen, sondern auch von innen anschauen dürfen.

Ihr habt es Euch sicher schon gedacht, wir sind begeistert. Uns ist einfach die Spucke weggeblieben. Wunderschöne Häuser, jedes für sich ein Schmuckstück und so nimmt unser Spleen, den Winter 2014/2015 hier verbringen zu wollen weitere Formen an.

Über die Preise für Langzeitmiete wurde nur ganz vage gesprochen, die gibt’s dann erst wenn es ernst wird. Der grobe Wochenpreis ist jedoch um einiges günstiger als wenn man nur eine oder bis zwei Wochen mietet. Träumen ist doch erlaubt – oder?? Im Moment sind wir ganz fest davon überzeugt. Ein nächster Urlaub könnte doch eine Kombination aus Westen und Florida sein. Ja, der Virus hat uns wieder einmal fest im Griff. Keine Angst, wir normalisieren uns schon wieder. Das Klima bekommt uns einfach sehr gut und alle kleinen und größeren Wehwehchen lassen sich hier viel besser aushalten.

Gegen 13:00 Uhr machen wir uns dann auf den Weg zum W-Mart für Resteinkäufe, genießen die Umgebung und nehmen noch das eine oder andere Geschäft, was gerade so am Wegesrand liegt, mit. Unter anderem besuchen wir zwecks Information zu Boxspringbetten das, „matress one“ und „Michaels“ wg. stamping stuff. Bei Panera genehmigen wir uns ein Nachmittags-Sandwich und leckeren Kaffee und siehe da, hier gibt’s sogar Sauerteigbrot.

 

 

Bis wir dann endlich beim W-Mart sind, ich die Jeans wieder neu anprobieren muß und wir unseren übrigen Zettel abgearbeitet haben, ist die Sonne untergegangen und der Himmel dunkel. 18:00 Uhr Zapfenstreich! Und jetzt sitzen wir bei 22°C am Pool und machen unsere PC-Arbeit, sortieren die Fotos von den verschiedenen Häusern und hören den Grillen beim zirpen zu.

Alles in allem war das ein wunderschöner, informativer, rumgetrödelter Tag bei angenehmen Temperaturen. Dilly-Dally, man gönnt sich ja sonst nix. Morgen gehen wir nochmal auf Fototournee, packen die Koffer und anschließend die Autos, denn am 3. morgens geht’s dann recht früh für uns weiter nach Florida City. Die Kids fahren durch bis auf die Keys und machen dort die Gegend unsicher.