2013 - Relaxen in FLORIDA - nach 13 Jahren mal wieder zurück

 

Tag 4 - Freitag, 15. November 2013
Besuch bei den Manatees (Apollo Beach) und International Plaza

 

Der Morgen ist trüb und läßt ahnen, dass sich heute wohl ein wenig liquid sunshine über uns ausgießen wird. Aber wir sind trotzdem guter Dinge und planen nach dem Frühstück nach Tampa zum Manatee Viewing Center, Apollo Beach zu fahren und dann weiter (erneut) nach Busch Gardens sofern das Wetter hält. Anschließend wollen wir für die ersten Shoppingerlebnisse in die International Mall.

Nach ein paar Meilen dichtem Verkehr kommen wir dem Manatee Viewing Center näher, man kann es ohne weiteres am Geruch erkennen, dieser ist einfach ätzend, Methan oder Schwefel liegen in der Luft..... so schlimm war es ja noch nicht einmal im Yellowstone... bahhh. Das Kraftwerk macht einen Höllenlärm und bläst aus seinen beiden Schornsteinen dunkelgraue Schwaden. Aber die Manatees scheinen sich ja hier sehr wohl zu fühlen, denn sonst würden sie sich ja freiwillig nicht so zahlreich an diesen Ort begeben.

Sie sind gar nicht so einfach zu fotografieren, tauchen immer nur kurz mit ihrer witzigen Nase an die Wasseroberfläche, um dann gleich wieder nach unten abzutauchen. Ein bißchen erinnern sie an Zeppeline. Die Wassertemperatur beträgt 80°F.

 

 

 

 

Durch einen kleinen Film im Visitor Center, erfahren wir ein paar Dinge über diese Tiere und sind erstaunt, wieviel andere Fische sich hier, wo das Kühlwasser des Kraftwerks das Meer erwärmt, tummeln.

 

 

Wir sehen dann auch noch alles in echt, rechts und links von den Stegen. Tarpone, Sheepheadfische, Tilapias, Rochen die aus dem Wasser springen und wieder aufklatschen, sowie kleine Sharks und natürlich Manatees in großer Zahl und in allen Größen. Viele von Ihnen haben sichtbar auf dem Rücken, abgeheilte Verletzungen die sie sich durch die Propeller von Booten eingehandelt haben. Sehr traurig.....

Und während wir noch auf dem Steg unterwegs sind, fängt es an zu nieseln. Wir schauen noch ein wenig ins und übers Wasser bevor wir auf dem Rückweg zum Auto einen Hurricane Simulator entdecken. Keiner von uns ist bereit sich in diese Blechdose mal reinzustellen und von den anderen fotografieren zu lassen, also starten wir gen Busch Gardens.

Unterwegs fängt es richtig dolle an zu regnen und wir ändern unser Ziel in International Mall. Dort gehen wir erst mal in den Foodcourt denn es ist inzwischen 15:00 Uhr, danach trennen wir uns mal wieder und jeder shoppt so durch die Geschäfte wie es ihm beliebt. Als wir uns 2,5 Stunden später wiedertreffen, haben alle strahlende Gesichter und verschiedene Tüten in der Hand.

Sirius begleitet uns auf dem dunklen Heimweg mit Weihnachtsliedern und wir freuen uns auf unsere Yankee Candels mit Vanilla Cupcake Geschmack. Wie verrückt sind wir denn eigentlich – draußen ist es warm – im Auto und im Haus läuft die Klimaanlage und wir kaufen Weihnachtskerzen.

 

Kommentar der Youngsters im Manatee Viewing Center:
Ohhh, da sind ja auch Haie drin......