2014 - Weihnachtszeit in Florida

 

 

Tag 09 - Dienstag 02.12.2014
Cape Coral - Trödeltag und vergessene Dinge einkaufen

 

7:15 Uhr, wir sind wach – drehen uns aber nochmal um, bis der Wecker klingelt. Wir haben sehr gut geschlafen und jetzt werden wir erst einmal die begehbare Dusche ausprobieren. Ohhh ist das schön! Das gefällt mir richtig gut. Erfrischt und guter Laune, sehen wir, das Pete und Molly bereits den Frühstückstisch auf der Terrasse gedeckt haben, oh prima wir können draußen frühstücken. Halb 10 und Herr F. kommt, er erklärt uns noch anhand einer Karte, wo wir welche Lokalitäten finden, Publix etc. und was wir tun sollen, falls sich jemand ernsthaft verletzt, wie der Grill auf der Terrasse anzuzünden ist usw.

Anschließend frühstücken wir ganz gemütlich auf der Terrasse mit geschnittenen Mangos und Äpfeln und Bagels sowie Müsli.

 

 

 

Dann schreiben wir einen neuen Einkaufszettel, für die Dinge, die wir noch brauchen, vergessen haben, bzw. gerne haben möchten z. B. Essen für heute, da wir gestern nur Abendessen für gestern eingekauft haben. Das bedeutet, nach dem Frühstück die Spülmaschine einräumen und anstellen und dann los zu Publix.

Publix und Walmart sind unsere liebsten Einkaufsläden für Esswaren. Wir kaufen und kaufen und nehmen auch Fleisch zum einfrieren mit, denn jeden Tag einkaufen will niemand von uns. Die Idee mit der Alufolie, um dann Kartoffeln darin zu grillen, wurde leider nicht zuende gedacht, denn wir, Molly und ich, haben die Kartoffeln vergessen. Aber verhungern werden wir nicht. Für heute Abend haben wir Steaks mit Reissalat geplant, sowie einen grünen Salat mit Tomaten und Ruccola. Na, Appetit bekommen? Dann wartet noch ein wenig – später gibt’s Fotos!

Das Erkältungsmedikament schmeckt scheußlich, aber scheint zu wirken. Ich muss nicht mehr so oft husten und die Nase macht sich frei. Kopfschmerzen halten sich in Grenzen, also alles in allem fast wieder topfit.

Ansonsten trödeln wir hier so rum, waschen nebenbei unsere angesammelte Wäsche und Rolf hüpft mal kurz in den Pool. Ich schreibe an der Bar weil dort ein Stecker ist und der Akku von meinem recht alten Elektrokschätzchen  nicht mehr viel Strom hält. Pete und Molly laufen mal um die vier Ecken. Mal sehen wann wir sie wiedersehen und was sie zu berichten haben.

Pete und Molly kommen zurück und stellen fest, es ist doch alles weiter wie man denkt, denn wenn man nur über die Straße will und es ist ein Grünstreifen dazwischen, ist man Minuten um Minuten unterwegs. Aber der Spaziergang hat beiden gut getan.

Der Trödelmodus wird dann bald aufgehoben und wir Ladies kochen den Reis für den Reissalat, schnippeln die Paprika, Gurke und Tomate, decken den Tisch und Rolf steht in den Startlöchern um die Steaks auf den Grill zu legen. Mit Bier, Limo und Wasser haben wir ein ganz vorzügliches Abendessen, die Steaks sehen wie gemalt aus und schmecken uns auch prima. Anschließend spielen wir ein paar Runden Rommé.... wer hier verloren hat werde ich lieber nicht schreiben.

 

 

 

Leider nimmt mich die Erkältung doch sehr mit und ich nicke peinlicherweise zwischendurch immer mal kurz ein.... oh weija – dafür kann ich mich nur entschuldigen. Es nimmt mir jedoch niemand übel. Wie heißt das so schön: Freunde sind Menschen, die unsere Fehler kennen und uns trotzdem mögen. Eine halbe Box Kleenex Tatü gegen Schnupfen habe ich schon verbraucht und die komischen Tabletten helfen mir im Moment nicht wirklich richtig weiter. Wird schon wieder werden.

Wir werden heute alle nicht so alt und gehen dann bald ins Bett. Decke drüber und nur noch schlafen.....