2014 - Weihnachtszeit in Florida

 

Tag 16 - Dienstag 09.12.2014
Naples and Fort Myers Beach

 

Das Wetter animiert uns heute nicht unbedingt einen Ausflug zu unternehmen, denn es ist total bedeckt und trüb, außerdem für unsere Begriffe „kalt“ und windig. Wir lassen uns jedoch unser Frühstück schmecken und brechen anschließend auf nach Naples.

Über die 41 South landen wir direkt im historic district und freuen uns, dass inzwischen die Sonne zart wärmend scheint. Mit dem Parkplatz haben wir auch wieder mal Glück und brauchen nicht lange zu suchen. An vielen Palmen auf der rechten Straßenseite der 5th Ave sind Schilder angebracht, dass man ab 14:00 Uhr hier nicht mehr parken darf weil eine Christmasparade stattfindet.

 

 

Wir gehen erst einmal an den Strand um zu sehen, ob das Meer in diesem Jahr hier wieder so ungestüm und wild ist, wie letztes Jahr. Wahrscheinlich liegt es an der Jahreszeit, denn die Wellen sind hoch und die Brecher rollen einer nach dem anderen unaufhaltsam an den Strand.

 

 

Es ist schon eine ganz hohe Stufe entstanden im Sand, ausgespült vom Wasser. Die Möven freuen sich über die angespülten Muscheln und picken wie von einem reichlich gefüllten Büffet.

Dann schlendern wir die 5th Avenue entlang und bewundern wieder einmal die schönen Villen mit dem üppigen Blumenschmuck und adrett geschnittenen Rasen im Vorgartenbereich. Beete mit Weihnachtssternen und mit Weihnachtsgirlanden geschmückte Straßenlaternen haben unsere ganze Aufmerksamkeit. Alles sieht sehr fein und schick aus, überall blühen große Malven und andere Gartensträucher. Die Geschäfte präsentieren sich wie im Vorjahr mit Auslagen, die zum stehenbleiben und schauen animieren.

 

 

 

 

So langsam fangen die Geschäfte an, vor ihrem Laden Stühle aufzustellen. Als wir an einem vorbeischlendern erfahren wir, dass die Parade erst um 18:00 Uhr beginnt, aber das dauert uns zu lange, denn es ist trotz Sonne recht frisch und wenn sie dann untergegangen ist, wird es uns zu kalt werden. Pete hat jetzt auch eine Erkältung bekommen und es geht ihm gar nicht gut. Auch aus diesem Grund soll dieser Tag nicht so vollgepackt werden.

Wir kehren noch bei einem Italiener ein und essen dort recht schmackhaft zu Mittag. Dann schlendern wir zurück zum Auto, finden durch Zufall noch ein Post-Office und können dort Briefmarken kaufen. Auf der 41 North fahren wir dann wieder zurück bis zur Bonita Beach Road SE und dann die CR 865, den Hickory Blvd der dann in den Estero Blvd übergeht, nordwärts um über Fort Myers Beach wieder nach Cape Coral zu kommen.

Inzwischen ist keine Wolke mehr am Himmel, aber die Temperaturen bewegen sich trotzdem nur bei 65 Grad F = 18°C. Kühl und sonnig, na gut – wir können das Wetter sowieso nicht ändern und halten am Windham Garden mal an, parken und laufen an dem sehr breiten, strahlendweißen Strand zum Wasser des Golfs von Mexico. Hier stehen schon Liegen für die Gäste bereit und die Fähnchen von dem Podest der Lifeguard flattern so stark im Wind, dass sie bald kaputtreißen. Wir genießen die Weite und die Seeluft ein paar Minuten und schlendern dann wieder zurück zum Auto.

Unsere Fahrt geht weiter bis zum Parkplatz am Old San Carlos, hier steigen wir nochmal aus und schlendern zum Pier, um die Pelikane bei Ihren Flug- und Eintauchkünsten zu beobachten. Der Wind ist hier richtig kalt und heftig und so lange, um die Sonne ins Wasser plumpsen zu sehen halten wir gar nicht durch. Rolf wollte die Sonne heute provozieren und hat eine kurze Hose angezogen und mit Absicht keine Jacke mitgenommen.

 

 

 

 

 

Rolf friert jetzt genau wie wir anderen auch. Trotzdem laufen wir noch die Läden ab und genehmigen uns zu allem Überfluß noch ein Eis. Ja, uns ist nicht mehr zu helfen. Um diese Kalorien wieder zu verbrauchen, müßten wir noch viel mehr laufen, aber heute nicht mehr, denn das Auto lockt uns in den warmen Innenraum.

Zu Hause angekommen gibt es nur noch einen kleinen Snack für jeden und dann ist Siesta angesagt. Wovon sind wir eigentlich so müde? Mit Lesen, schreiben, TV gucken, Bilder runterladen sind wir beschäftigt und läuten einen gemütlichen Abend ein.