2014 - Weihnachtszeit in Florida

 

Resumme von Pete, Molly und Polly

 

Drei Wochen Florida – was bleibt zu sagen?
Wir würden es glatt wieder wagen.
Die „Reiseleitung“ war perfekt.
Ein Programm wie im Prospekt.
Habt weder Zeit noch Mühen gescheut –
Wir hoffen, Ihr habt es nicht schon bereut!

Im Chrysler-style Wohnzimmer ist es nett,
blicken von oben auf manche Corvette.
Die Zeit mit Euch war einfach Spitze.
Litten auch nicht unter großer Hitze :-))

Wir haben Orlando unsicher gemacht:
Kälte und Regen hierher gebracht.
Super Shows haben wir gesehen,
Mantas gestreichelt: Sie ließen’s geschehen.
Am Homestead Trail Anhingas auf der Wäscheleine,
Mangroven und gators (wenn auch kleine).
Seven-mile-bridge, heading Key West,
crowded sunset at its best.

Ne Villa vom Feinsten fanden wir vor:
Mit Fahrrädern, Pool und allem Komfort.
Von jetzt an nur noch Urlaub pur,
hier und da ´ne Tagestour.
Waren in Naples italienisch essen,
ein Ferienhaus dort wär´ ziemlich vermessen.

Picnic auf Pine Island war der Hit:
Bookelia´s Sheriff aß fast mit.
Mit nackten Füßen im Fort Myer´s Sande,
dolphin watching auf Boca Grande.
Deb´s music bei Bert´s und Doc Fort,
lime pie and coffee in der Garage von Ford.
Ob Publix, Walgreens, Calvin Klein:
Wir sind (zwecks „Bildung“) in alle ´rein.

Sich auf das Leben einlassen hier:
It´s like shifting into a different gear.
Turn right, turn left, then continue on route:
So haben wir die schönsten Ecken geschaut.

Kein Streit, kein eines böse Wort,
Alles prima – thank you Lord.
Für uns war´s eine wunderschöne Zeit,
zu neuen Abenteuern stets bereit.

(M.K)