1999 - Jahrtausendwende in Florida

 

Tag 07 - Donnerstag 16.12.1999
Relaxing und Weihnachtsbeleuchtung

 

Heute ist wieder mal ein Relaxing-Tag angesagt. Die Sonne scheint vom blauen Himmel und das versöhnt uns natürlich voll und ganz für den Regen von gestern. Wir frühstücken drinnen, das geht etwas schneller und sonnen uns dann auf den Liegen am Pool. Nach ein paar Stunden verlässt uns die die Sonne und verzieht sich hinter die leichte Bewölkung. Ein Zeichen für uns: das war genug Sonne für heute, schätze mal 3 – 3,5 Stunden ist ja o.k. Also kann ich mich, ohne etwas zu versäumen hier an meine Schreiberei setzen und Rolf macht einen kurzen Abstecher tatsächlich in diesen eiskalten Pool, also ich finde heute könnte es ein klein wenig wärmer sein, obwohl die Sonne, wenn sie direkt scheint sehr schön warm ist. Wenn sie jedoch hinter die geringe Bewölkung verschwindet, braucht so jemand wie ich ein T-Shirt und am besten noch eine Jogginghose.

Ich schreibe und Rolf hat ein kleines Päckchen mit „alten“ deutschsprachigen Zeitungen von hier entdeckt, und damit eröffnen sich wieder und wieder Wünsche, Träume, Bedürfnisse, das Hin- und Hergerissen sein beginnt aufs Neue. Wann wagen wir den Schritt, wagen wir ihn überhaupt? Und woher kommt immer wieder die Euphorie wenn man hier ist. Die angenehme Luft und Sonne, der Urlaub und die freie Zeit sich an allem zu freuen. All dies hat man nicht, wenn man hier seinen Unterhalt verdienen muss, denn dann sitzt man auch drinnen und arbeitet. Das Rentnerdasein hier könnte ich mir jedoch ganz hervorragend vorstellen. Nur, ob man hier wirklich in seinem oder einem anderen Beruf erfolgreich Fuß fassen kann / könnte, das wissen wir beide nicht. Die Antwort hier drauf werden wir auch in diesem Urlaub nicht finden außer, dass heute schon feststeht: hier müssen wir wieder hin – was ein Gedanke heute schon, dabei liegen noch 18 volle Tage vor uns, unser Heimflug geht erst am 04.01.2000. Jetzt mache ich uns ein Sandwich und dann denke ich, werden wir uns mal auf die Räder schwingen und um ein paar Ecken fahren.

Also, wir haben uns nicht auf die Räder geschwungen, sondern haben unsere Illumination am Haus vorgenommen. Ob die Lichtchen reichen, und ob es auch nach etwas aussieht? Das werden wir erst sehen, wenn es richtig dunkel ist. Als unsere Lampenvorräte aufgebraucht sind, ist es noch fast hell und wir können es noch nicht richtig beurteilen. Uns fehlen Anschlüsse, ein Plug In und ein Connection Cord hätten wir ja noch. Ich finde es sehr schön, obwohl nur eine Vorderseite vom Haus geschmückt ist. Das Ceiling in weiß, der hohe Hibiscusstrauch auch, die Büsche direkt vor dem Haus mit rot, lila, purple und gelb, das Bäumchen und ein Busch in grün, türkis, grün und blau.

Als es anfängt zu dämmern sind wir schnell noch mal ins Auto um mal Richtung „Veterans“ zu fahren, dort steht so ein total beleuchtetes Haus. Das Dach, fast jeder Ziegel, jedes Bäumchen, jeder Strauch, jedes Fenster der ganze Zaun alles blinkt und blinkert heller als die Ampel auf dem Veterans. Wir wollen noch vor Einbruch der Dunkelheit ein paar Fotos machen. Aber heute ist der Besitzer spät dran und man kann sich ja nicht hier einfach vor das Haus stellen und warten, bis alle Lichter angehen. Also fahren wir wieder zurück und auch hier noch um ein paar Ecken, ich mache ein paar Fotos, obwohl es inzwischen fast total dunkel ist und hoffe natürlich, dass ein wenig von dem wundervollen Flair auf dem Fotopapier gebannt wird.

Ganz glücklich, wie schön „unser“ Häuschen doch geworden ist und von der Mitte der Straße sieht es ja richtig toll aus, beschließen wir unseren heutigen Abend. Rolf lugt hinter dem Fenster raus und ruft auf einmal, ohhh hier kommen wieder Leute, die sich so wie wir, die unterschiedlichen Häuser-Beleuchtungen ansehen und bei uns sind sie auch stehengeblieben. Wir beschließen jetzt immer am 1. Advent, wenn die Weihnachtszeit so richtig beginnt, bei uns zu Hause eine Illumination-Party zu veranstalten. So ähnlich wie in diesem Jahr, nur ohne Geschenke, aber mit hoffentlich viel Ahhh's und Ohhh's wenn wir die Hausbefeuerung anwerfen. Wir brauchen noch ein Ceiling glaube ich.